Fragen an die Karten: die Liebe

Fragen zur Liebe waren schon immer ein wichtiges Thema beim Kartenlegen. Ich sage bewusst ein wichtiges Thema, nicht das wichtige Thema. Denn damals wie heute spielt(e) der Beruf und das Auskommen eine sehr wichtige Rolle, dazu kommen wir dann im nächsten Monat.

Es ist ein gängiges Klischee, dass Kartenlegerinnen den ganzen Tag die Frage »Kommt er zurück?« beantworten. Das Leben und damit auch die Fragen an die Karten sind aber deutlich vielfältiger. Auch die Fragen zur Liebe sind es.

Viele Menschen würden gerne mal Mäuschen spielen: Was fragen die Leute eine Kartenlegerin? Was beschäftigt sie? Ein paar der häuftigsten Fragestellungen in Sachen Liebe erfahrt ihr in diesem Artikel.

 

In der Liebe geht es um viele Zwischentöne und individuelle Anliegen. Da sind die Fragen nach der generellen Entwicklung. Wie kann das mit uns anfangen oder weitergehen? Welche Basis haben wir? Was sollte man tun und was besser lassen? Bei diesen Fragestellungen will man sich einen Überblick verschaffen, um gute Wege einzuschlagen.

In diese Kategorie zählen auch Fragen nach Entscheidungen, wenn man zwischen zwei Personen steht und nicht weiterkommt. Auch der generelle Überblick, wann und wie mal wieder eine interessante Person im eigenen Leben auftaucht, gehört hier mit dazu.

 

Viele Fragen beschäftigen sich damit, den anderen zu verstehen. Warum hat er oder sie so reagiert? Diese Fragen können einen lange beschäftigen. Manchmal möchten Leute noch Jahre nach einer Beziehung eine solche Analyse, weil es immer noch in ihnen arbeitet. Die Seele hat ihre eigene Zeitrechnung und oft fällt es schwer abzuschließen, wenn es noch offene Fragen gibt, die nie beantwortet wurden.

Wenn man umsichtig und respektvoll mit den Karten arbeitet (also nicht, um andere auszuspionieren, sondern um etwas verstehen zu können) sind solche Befragungen möglich.

Natürlich fallen in diese Kategorie auch Fragen, mit denen man jemanden vorab besser verstehen möchte. Also z.B. eine interessante Person, die einem gewisse Signale sendet, bei der man aber nicht genau weiß, woran man ist und wie man das einordnen soll. Auch in einer bestehenden Beziehung gibt es manchmal Momente, in denen man nicht weiterkommt. Warum handelt er/sie auf diese Weise? Wie geht man damit am besten um?

 

Natürlich befragen mindestens genauso viele Leute die Karten, um sich selbst besser zu verstehen. Was ist nur mit mir los? Wieso kann ich diese Person nicht loslassen? Warum beschäftigt er oder sie mich immer noch so und wie kann ich am besten damit umgehen? Wie finde ich einen guten Weg für mich, für uns?

Das ist ein wichtiger Fragebereich, bekanntlich ist man selbst die einzige Person, die man ändern kann. Hier ergeben sich gute Handlungsansätze, man kann den Mustern der Situation auf die Schliche kommen und Wege zu guten Veränderungen finden.

 

Nun findet eine Beziehung natürlich nicht im luftleeren Raum statt. Die Einflüsse dritter Personen sind ebenfalls ein wichtiges Thema, vor allem wenn sie sich negativ auf die Liebe auswirken. Das können schwierige Schwiegerfamilien oder Ex-Partner sein, aber z.B. auch ein eifersüchtiger Freundeskreis, der sich durch ein neues Liebesglück zurückgesetzt fühlt.

Kein Mensch ist eine Insel, es ist nur natürlich und oft auch gut so, dass andere mit in eine Beziehung hineinspielen. Nur wenn es belastend ist, wird es zum Problem und dann kann der Blick in die Karten helfen Lösungen zu finden.

 

Selbstverständlich ist Liebe nicht nur auf Paarbeziehungen beschränkt. Die Liebe kennt viele Gesichter, eines davon ist die Freundschaft. Da kann es zum Beispiel Fragen geben, wie: Meine beste Freundin hat sich total verändert, ich komme kaum noch an sie heran. Mache ich etwas falsch oder kann ich etwas für unsere Freundschaft tun? Auch Fragen, ob man eine eingeschlafene Freundschaft wieder aufleben lassen sollte oder wie jemand wirklich zu einem steht, fallen in diesen Bereich.

 

Ihr seht: Das Kartenlegen zur Liebe ist weitaus umfangreicher, als die Frage, ob man an eine alte Liebe nochmal anknüpfen wird. Es gibt so viele Facetten und die hier angesprochenen Themen sind lange nicht alles. Die Liebe ist manchmal das sprichwörtliche »seltsame Spiel«, aber was wären wir ohne sie.