Eure Themen für den Herbst und Winter

Im Sommer fange ich gerne an Fragen und Themen für Herbst und Winter zu sammeln, wenn die Tage kürzer werden und die Magie ein Stück näher an uns heranrückt.

Viele Fragen erreichen mich per Mail und ich kann leider nicht alles beantworten, aber ich notiere mir Themen, die immer wieder auftauchen.

Da wären zum Beispiel: Ich habe magisch Mist gebaut (Kategorie Liebeszauber), was kann ich tun?

Wenn wir ehrlich sind ist das ja der Bereich, wo man am schnellsten über Grenzen geht, weil einen die Emotionen mitreißen. Wenn man dann sagen kann: Das war nicht gut, ich würde es gerne ungeschehen machen, ist das ein Zeichen von Stärke. Aber wo fängt man an und was ist wirklich wichtig dabei?

Oder: Ich habe ungewollten Kontakt zu Verstorbenen, was kann ich tun?

Auch das ist ein Thema, das erstaunlich viele Menschen beschäftigt und zwar ganz normale Leute wie du und ich. Bei vielen fing es bereits in der Kindheit an, bei anderen kam es erst mit der Zeit, manchmal nach einschneidenden Trauerfällen im Umfeld.

Während Außenstehende das oft als eine Art geheimnisvolle Superpower betrachten, die sie auch gern mal hätten, kann es für Betroffene sehr belastend sein.

Man kann nie abschalten, immer ist da „jemand“. Gleichzeitig ist es in unserer Gesellschaft denkbar schwer offen darüber zu reden. Wie gesagt: Es sind normale Menschen, keine überspannten Esoteriker. Sie kriegen ihr Leben auf die Reihe, haben einen ganz normalen Beruf, Familie, Freunde, ein gutes Ansehen – wenn da nicht diese eine Sache wäre, über die sie mit niemandem reden können, weil sie Angst haben, für verrückt gehalten zu werden.

Nicht immer muss es um Herausforderungen gehen, auch lustige Dinge, kleine Tricks und Kniffe, Kräutersachen und vieles mehr wollen erwähnt werden.

Das wäre dann auch der Punkt, an dem ihr zum Zug kommt: Welche Themen bewegen euch? Was interessiert euch? Was wolltet ihr schon immer mal wissen?

Schreibt mir einfach eine Mail an claire@hexe-claire.de oder über das Kontaktformular. Ich sammele die Themen und wir sehen sie dann hier im Blog und ggf. auch auf YouTube wieder.