Hallo Frühling

Die Ostertage waren genau das Sonnenschein-Programm, das man gerade so dringend braucht. Wir machen seit ein paar Jahren „weniger ist mehr“ und es hat sich bewährt.

Natürlich der ganze Spaß rund um bunte Eier, Familie und kleine Überraschungen. Ich habe mich sogar dazu hinreißen lassen einen Osterkuchen von Nigella Lawson nachzubacken. Bunte Zuckereier gab es nirgendwo, also haben wir mit großen Brause-Kaubonbons improvisiert. Die kamen sogar richtig gut an.

Und ob man abends noch schnell zum Osterfeuer losrennt oder gemütlich den Abend ausklingen lässt – es macht einen Unterschied. Wir waren daheim und es war gut so. 😉

Es macht die Feiertage sehr viel feierlicher, wenn man nicht von einem Programmpunkt zum nächsten eilt, sondern sie wirklich erlebt.