Aktualisiert: Alles wichtige zur Familienpause

 Ab Juli 2018 bis voraussichtlich März 2019 mache ich eine Familienpause.

Da gibt es natürlich die ein oder andere Frage, hier findet ihr alle wichtigen Infos für diese Zeit.

 

⇒ Eure Fragen dazu

Wann bist du wieder erreichbar?

Ich bin voraussichtlich ab dem 18. März 2019 wieder zurück.

 

Werden die Kurse während der Pause betreut? Ich habe doch bis zu drei Mails für Fragen pro Lektion.

Während der Pause bin ich nicht erreichbar, aber die Fragen verfallen natürlich nicht. Sie können gerne nach der Pause gestellt werden.

 

Wie ist das beim Hexenkurs, der hat ja zwei Zwischenprüfungen. Kann ich ihn trotzdem auf einmal bestellen bzw. was ist, wenn ich Lektionen bestellen möchte, zwischen denen eine Zwischenprüfung liegt?

Das ist unkompliziert, ich hole mal kurz ein bißchen aus. Die Zwischenprüfungen waren nie wie früher in der Schule gedacht. Sie sind entstanden, weil manche Teilnehmer sehr ruhig durch den Kurs hindurch lernen, was sie auch gerne so machen können. Nur war ich manchmal unsicher: Kommen alle gut zurecht? Traut sich der ein oder andere vielleicht nicht zu fragen?

Daher habe ich diese beiden Check-ups eingeführt. Es sind eigentlich mehr Zwischenstopps zum Austausch, in denen man auch Fragen stellen kann. Sie sind auch nicht verpflichtend. Wie gesagt: Die Schule haben wir hinter uns. Jetzt sind wir erwachsene Menschen, die selbstbestimmt lernen – so verstehe ich die Kurse. Daher sind sie kein Hinderungsgrund und niemand muss auf Lektionen verzichten. Ihr könnt mir eure Antworten auf die Fragen einfach nach der Pause zusenden und ich schicke euch dann wie gewohnt meine Anmerkungen dazu.

 

Wie sieht das beim Kartenlegen aus?

Neue Anfragen für Beratungen mit den Karten sind wieder möglich, wenn ich aus der Babypause zurück bin.

Die Jahres-Analysen (im Winter, rund um die Zeit des Jahreswechsels) entfallen in diesem Jahr, sie gibt es dann zum Jahreswechsel 2019/20 wieder.